Steinzeit Siegsdorf
Steinzeit Siegsdorf

Steinzeit Siegsdorf

ist Teil des Naturkunde- und Mammut-Museum Siegsdorf. Hier können die Besucher mit allen Sinnen die faszinierenden Museumsthemen hautnah erleben. Wer mag kann dabei Steine aller Art kennen lernen, auf paläontologischen Altertümern herumsitzen oder sich wie die Urmenschen am prasselnden Feuer erfreuen.

Zuerst der Steinzeitgarten. Diese kleine grüne Perle im Ortskern von Siegsdorf birgt viele Überraschungen. Im Mittelpunkt steht die Feuerstelle, genial gemacht und auch bei schlechtem Wetter ein absolut uriger Aufenthaltsort. Dazu die Malereien von Franz Feistl aus Aschau, die ein ganzes Pfahlbaudorf schier zum Leben erwecken. Der Backofen, ganz aus Lehm und Sand gebaut, der den Garten mit herrlichem Duft erfüllt, wenn die Brote gebacken werden. Unverzichtbar für Gäste jeden Alters die große Sandkiste in der Glitzersteine zu finden sind. Natürlich darf man diese Spuren steinzeitlichen Alltagslebens richtig „begreifen“: Tierfelle anfassen, Höhle bemalen, Urgetreide wachsen sehen, Feuersteine, Klopfsteine, Reibsteine … Dazwischen laden lauschige Plätzchen ein, die Zeit zu vergessen und einfach nur da zu sein.

Für Schulen, Vereine und Gruppen bietet STEINZEIT SIEGSDORF eine bunte Palette von Programmen an. Egal ob Geologie, Feuerstein bearbeiten oder Stockbrot backen –so vielseitig die Themen sind, die im Naturkundemuseum verwurzelt sind, so vielschichtig ist ihre Umsetzung in „handfeste“ Programme. Die Wissensvermittlung mit Kopf und Hand kennt keine Altersgrenzen, deshalb betreuen wir Kindergärten genauso gerne wie Seniorengruppen.

Steinzeit Siegsdorf

Öffnungszeiten

Der SteinZeitGarten ist von Ostern bis Allerheiligen täglich von 10 – 18 Uhr geöffnet und kann mit einer gültigen Museumseintrittskarte betreten werden. (Erwachsene € 7.-, Familienkarte € 14.-)